WE ARE TEMPORARY - Embers

WE ARE TEMPORARY - Embers

 

Was ist das, was wir Leben nennen? Warum klammern wir uns so arrogant daran, als wären wir etwas Besonderes? Wie finden wir unsere Bestimmung – und wieso ist es überhaupt wichtig, sie zu finden, wenn wir nach unseren paar Dekaden in der Sonne eh wieder zu dem Staub werden, aus dem wir einst entstanden? Kein Electro-Projekt der jüngeren Vergangenheit ist Fragen wie diesen in seiner Musik derart profund, derart bewegend und derart intim nachgegangen wie We Are Temporary. Kein Electro-Projekt der jüngeren Vergangenheit hat mit seinem Debüt für so viel Aufhorchen gesorgt. „Crossing Over“ war der Beginn einer faszinierenden Reise, ein Coming-of-Age-Album über Sterblichkeit, Sinn und Sinnlosigkeit. Jetzt wissen wir: Das war erst der Anfang. We Are Temporary laufen gerade erst warm.



Unter der Asche ist noch Glut. Unter der Asche glimmt etwas, ein Funken vielleicht, der jederzeit wieder zu einer züngelnden Flamme werden kann. Dann ist der nächste Flächenbrand nicht aufzuhalten. Dann ist ein Neuanfang möglich. „Embers“, das bahnbrechende Zweitwerk der Electro-Sensation We Are Temporary ist der Funke, der diese Glut neu entfacht. Und uns erneut mit aller Macht bewusst macht, wie wertvoll das Leben ist. Wo sich „Crossing Over“ mit der Mortalität, mit der unausweichlichen Endlichkeit allen Seins auseinandersetzt und daran zeitweise zu zerbrechen drohte, so ist „Embers“ die einzig logische Fortführung. Ja, wir werden alle sterben. Aber das ist verdammt noch mal das Beste, was uns passieren kann. Nur so erhält das Leben einen Wert.

Mark Roberts fasst diese großen Themen abermals in ein Soundgewand, wie es faszinierender, ungewöhnlicher und bemerkenswerter es nicht sein könnte. Gewohnt versiert entfesselt das New Yorker Universalgenie seine einzigartige Electro-Hexenküche, in der die getragene Elegie von mind.in.a.box auf die radikalen Visionen einer FKA Twigs, die luftige Schwerelosigkeit von Covenant auf den dunklen Glanz von Fever Ray, das irisierende Pulsieren von SBTRKT auf die Nonchalance von Depeche Mode trifft. Das ist nicht irgendwas. Das ist der Zeitgeist, perfekt konserviert von einem echten Genie. Witch House, EDM, Trip-Hop, Dream Pop, NuGoth, Post Rock oder Electro explodieren in einem Rausch an Eindrücken, Emotionen und Klängen. Vor allem aber zeigt Roberts auf „Embers“, wie organisch diese Musik klingen kann, wenn man sie nur atmen lässt. Wie körperlich. Ob er Field Recordings mit zahlreichen Tierlauten und Naturgeräuschen verwendet, um die Natur und den Kreislauf der Jahreszeiten einzubinden; ob er Geräusche in seine fragil und filigran gearbeiteten Electro-Hymnen einbettet, die bei verschiedenen Sex-Praktiken entstehen und den Körper selbst zum Instrument machen: Nie geht es We Are Temporary nur um Musik. Nie nur um Unterhaltung. Für ihn ist Musik Therapie. Für sich, natürlich vor allem für sich. Aber eben auch für jeden anderen.

Dass es sich Roberts dadurch nicht gerade einfach macht, ist ihm ebenso bewusst wie egal. Für ihn ist Musik eben kein Mittel zum Zweck, um angebetet zu werden. Für ihn ist Musik wichtig, um dieses gewaltige Ding namens Leben zu verstehen, dem wir jeden Tag ausgesetzt sind. Das hat nichts mit blindem Hedonismus zu tun. Sondern mit der Wertschätzung jedes einzelnen Augenblicks. Mal kämpferisch und voller pulsierender Energie, mal in stiller Andacht, mal sinnlich, mal verschlungen von Depression: „Embers“ ist ein Album, so wild und überraschend wie das Leben selbst. Nie nur dunkel, nie nur hell. Frühling, Sommer, Herbst und Winter unserer Existenz, eingefangen in Songs, wie sie hoffnungsvoller nicht sein könnten. Aufgeben ist für Mark Roberts nämlich keine Option. Wer dem nicht zustimmen kann, und das werden gewiss einige sein, der sollte sich dringend in die einzigartige Welt von We Are Temporary begeben. Und wird nach dieser Reise nicht mehr derselbe sein.


« Zurück



Limited Collector's Set
» Flamme

CD
» Flamme

Comic-Paket
» TRAUMA TALES #7-#9

2x12" Vinyl + 2CD
» Look Up, I'm Down There

lim. 12" Vinyl
» The Dublin Session

2x12" Vinyl + 2CD
» Quantum Mechanics

CD
» The Dublin Session

lim. 7" Vinyl
» Hinter den Mauern der Stadt (feat. Eugen Balanskat)

ASP
2CD Digibook Edition
» Kosmonautilus

ASP
limitierte 2x12" Blue Marble Edition
» Kosmonautilus

ASP
limitierte 3CD Box
» Kosmonautilus

ASP
limitierte 2x12" Red Marble Edition
» Kosmonautilus

ASP
CD Digifile Edition
» Abyssus 2 (Musik)

Comic
» TRAUMA-TALES-SAMMELBAND 1

T-Shirt
» Whip Hand

T-Shirt
» Helden

Splinternight Zip Up Hood
» Ni Oubli, Ni Pardon

Zip Up Hood
» Hate Me And See If I Mind

Camo T-Shirt
» Who Only Europe Know

ASP
CD Digifile Edition
» Tintakel

Comic
» DAS GROSSE TRAUMA-TALES-MALBUCH

T-Shirt
» Fliegen wie Vgel

limitierte 12" Vinyl
» Kferzeit

2x12" Vinyl Japan Edition
» Flowers From Exile

T-Shirt
» Lion Head Logo

T-Shirt
» The Boy must die

7" Etched Vinyl Edition
» The Boy must die

12" Picture Vinyl Edition
» Mdchen in Uniform

Pin SCHWARZ
» JuSa Flamingo

12" Splatter Vinyl Edition
» Vor dem Tode trumen wir

2x12" Vinyl + CD
» Dream, Tiresias!

Patch Trio
» JuSa Flamingo

2x12" Vinyl + 2CD
» Continuum Ride

T-Shirt
» Das Zebra ist Schlecht

T-Shirt
» Tourshirt 2019

T-Shirt
» Stoppt die Menschheit

T-Shirt
» Meine Augen sind die Sterne

T-Shirt
» Das Ende

T-Shirt
» Nietzsche

T-Shirt
» Endstation Eden

ASP
limitierte 7" Vinyl Edition
» Osternacht/Geh und heb...

limitierte 12" Picture Vinyl Edition
» Das vergessene Album

limitierte Digibook Edition CD
» Das vergessene Album

Tasse/Coffee Cup
» Lion Head Logo

Women Pullover Hood
» Lion Head Logo

TIPPS
www.myspace.com/trisol
Musik heißt Leidenschaft!
» mehr

ASP shop...
...coming home!
» mehr